Le LSV | Ses activités | Ses membres | Liens

Les Membres  
 

Photo: Gabrielle Seil


Georges Hausemer

Geboren am 1. Februar 1957 in Differdingen (Luxemburg). .

Lebt in Esch/Alzette (Luxemburg) und Berlin.

Freier Schriftsteller, Übersetzer und Zeichner.

Längere Aufenthalte in Spanien und den USA (Teilnahme am International Writing Program, Iowa City 1988).
Zahlreiche Reisen nach Asien und Afrika.

Luxemburgischer Teilnehmer im Literaturexpress Europa 2000.

Schreibt auf deutsch und auf luxemburgisch.

Veröffentlicht Romane, Erzählungen, Kurzgeschichten, Gedichte sowie regelmäßig Beiträge in nationalen und internationalen Zeitungen (u. a. Reisereportagen in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, der Süddeutschen Zeitung, der Frankfurter Rundschau, dem Wiener Standard und der Neuen Zürcher Zeitung), in Zeitschriften und Anthologien.

Erhielt für seine literarische und übersetzerische Arbeit mehrere Preise und Stipendien, u. a. den 2. Preis beim nationalen Luxemburger Literaturwettbewerb 1995 (Kurzgeschichten), eine "mention" beim Literaturwettbewerb 1996 (Reiseberichte) sowie 1997 den Hauptpreis für seinen ersten Roman in luxemburgischer Sprache Iwwer Waasser.

Veröffentlichungen (Auswahl):

  • Das Buch der Lügen, Roman, Schneekluth/Münchner Edition, München 1985;
  • Milan 412, Notizen und Berichte, Editions Binsfeld, Luxemburg 1987;
  • Kleines luxemburgisches Sittenbild, Roman, Alano Verlag, Aachen 1989;
  • Das Institut, Erzählung, Op der Lay, Esch/Sauer (Luxemburg) 1989;
  • Der Spanier in meinem Zimmer, Stories, Op der Lay, Esch/Sauer (Luxemburg) 1992;
  • Hornissen schießen, Kleine Prosa, Eric van der Wal, Bergen (Niederlande) 1993;
  • Die Gesetze der Schwerkraft, Erzählung, Editions Phi, Echternach 1995;
  • Die Tote aus Arlon, 39 Geschichten, Gollenstein Verlag, Blieskastel 1997;
  • Luxemburg kulinarisch - Küche, Land & Leute, Editions Guy Binsfeld, Luxemburg 1997;
  • Iwwer Waasser, Roman. Editions Phi, Echternach 1998;
  • Im Land der Mauren und Olivenhaine. Andalusische Streifzüge, Picus Lesereisen, Picus Verlag, Wien 2000;
  • D'Stad Lëtzebuerg. Die Stadt Luxemburg: Streifzüge und Impressionen.Editions Guy Binsfeld, Luxemburg 2000.
  • der lächelnde elefant in der rushhour. thailändische szenerien. reihe "lesereisen", picus verlag, wien 2002, 132 S., 13,90 EUR.
  • A sept voix, poésie, Ed. PHI, 2002.
    Prix Littéraire National 98 (avec, Jhemp Hoscheit, Francis Kirps, Léon Rinaldetti, Roland Harsch, Georges Hausemer & Michèle Thoma)
  • Luxemburger Lexikon. Das Großherzogtum von A-Z., Ed. Guy Binsfeld, 2006
  • Und abends ein Giraffenbier, Reisegeschichten, mit Illustrationen von Myriam Rosner, Ed. Guy Binsfeld, 2007

Übersetzungen (Auswahl):

Aus dem Französischen (zus. mit Gabrielle Seil):

  • Jean-Pierre Gattégno: Eiskalter Blick, Roman, Goldmann Verlag, München, 1994;
  • Suzanne Bernard: Das Badehaus, Roman, Goldmann Verlag, München 1996;
  • Michel Folco: Wolfsjunge, Roman, btb im Goldmann Verlag, München 1996;
  • Emmanuel Carrère: Der Schnurrbart, Roman, Wagenbach Verlag, Berlin 1997;
  • Jean-Pierre Gattégno: Schnee auf den Gräbern, Roman, btb im Goldmann Verlag, München 1999;
  • Tonino Benacquista: Die Absacker, Roman, Manhattan by Goldmann, München 2000;
  • Jean-Pierre Gattégno: Der vertauschte Mantel, Roman, btb im Goldmann Verlag, München 2000;
  • Régine Detambel: Das Glasdach, Roman, Gollenstein Verlag, Blieskastel 2000.

Aus dem Englischen:

  • Desmond Egan: Irish Poems, Éditions Phi, Echternach 1997.

Aus dem Luxemburgischen (zus. mit R. Manderscheid):

  • Roger Manderscheid: Tschako klack, Roman, Gollenstein Verlag, Blieskastel 1997;
  • Roger Manderscheid: Der Papagei auf dem Kastanienbaum, Roman, Gollenstein Verlag, Blieskastel 1998.

Kontaktadresse

B. P. 368
L-4004 Esch/Alzette
Tel. & Fax (+352) 55 02 59
E-Mail: hausemer@pt.lu


Texte:

Geschwister
- Was weiß ich schon - Die Ziege, die in einer Felswand lebt

 


© LSV, Georges Hausemer & Guy Wagner, Update 2006